21.08. - 11.09.2022

20.08. - 10.09.2023

BEST OF THE WEST

NEU

THE BEST OF

Als Highway-Cowboys das erleben, was andere nur im Film sehen...

Versetzt in alte Zeiten und mit garantiert einzigartigen Eindrücken 

eine Bikertour vom Feinsten mit Allem was das Herz begehrt.

Diese Reise ist ein echtes Highlight. Unvergesslich!

Grandiose Landschaften, atemberaubende Strassen, ein Ritt auf einem Motorrad durch den Westen der USA.

Auf dieser Reise durchfahrt ihr in einigen Teilstücken die Schauplätze des Films „Easy Rider“. Im Sattel eines Indian® Motorcycle oder einer Harley Davidson® cruist ihr durch gigantische Landschaften und fühlt die Straße der Sehnsucht, die Motherroad - die legendäre Route 66. Begegnet der Kultur der Ureinwohner im Monument Valley und begebt euch hier, auf eine einzigartige Fotosafari. Zahlreiche Höhepunkte, wie zum Beispiel die Durchquerung der Mojave-Wüste ein Besuch am Grand Canyon, den Arche N.P, das Canyonland, Dem Bryce Canyon  und die Felsenbehausungen der Anasazi-Indianer mit den einzigartigen Malereien, werdet ihr auf dieser Tour erleben.

Ihr cruist auf einem der schönsten Teilstücke der Route 66 von Kalifornien bis Arizona besucht San Diego mit seiner wunderschönen Altstadt (Old Town) und kommt schliesslich in die „Stadt der Engel“ - Los Angeles, wo schon mal ein berühmter Schauspieler neben euch an der Ampel steht. Erkundet Las Vegas und macht hier die Nacht zum Tag. Wir bieten euch in dieser Tour das Schönste vom Westen.

TOURBESCHREIBUNG

 

1. Tag: Eigene Anreise nach Phoenix, Arizona /USA

Check-in im von uns gebuchten Hotel. Gegen Abend erhaltet ihr eine kurze Einweisung für den nächsten Tag und die Tour.

 

2. Tag: Phoenix - Tucson (ca.200 km) / Saguaro N.P.

Nach dem Frühstück und dem Verladen des Gepäcks werdet ihr zur Mietstation gebracht, wo ihr die Motorräder für die Tour erhaltet.

Unser heutiger Weg führt uns nach Tucson. Auf dieser Strecke sehen wir das typische Arizona mit den verschiedenen Kakteen-Arten. Wir durchfahren den einzigartigen Saguaro Nationalpark mit den typischen Riesen-Kakteen, den Saguaros.

 

3. Tag: Tucson - Tombstone (ca.115 km) / Museum 

Auf unserer Strecke liegt das Pia Air Space Museum. (Besichtigung fakultativ). Wir schauen uns hier über ein Jahrhunderte Luftfahrt-/Raumfahrtgeschichte an. In diesem Museum sehen wir auch die Air Force One von Präsident Kennedy, ein Überschall-Flugzeug, die Nachbildung des ersten jemals gebauten Flugzeuges und sehr viel mehr. Wir kommen nach Tombstone, einer rauen Silberminenstadt, die auch durch die Schiesserei mit Wyatt Earp am OK Corral Berühmtheit erlangte. Wir können hier diese Schiesserei auch hautnah miterleben (Veranstaltung fakultativ).

 

4. Tag: Tombstone - Yuma (ca.575 km)

Wir verabschieden uns von dieser Stadt mit ihren Revolverhelden und machen uns auf den langen Weg nach Yuma. Bei uns wurde diese Stadt, die bis 1854 noch zu Mexiko gehörte durch zahlreiche Westernfilme, wie z.B. ’Todeszug nach Yuma’ bekannt.

 

5. Tag: Yuma - San Diego,CA (ca.280 km) / Sand Dunes

Bevor wir heute die Pazifik-Küste erreichen, führt uns unser Weg auch durch sandige Wüstenlandschaft mit den imposanten Imperial Sand Dunes. Auf einer schönen kurvigen Strecke geht es weiter durch die ’Apfelregion’ mit den berühmten Applepies, nach San Diego.

 

6. Tag: San Diego

Ein Tag zum entdecken und geniessen. Wir erkunden die achtgrösste Stadt der USA am einfachsten mit einer Hop on-hop off Trolley-Bus-Tour (fakultativ). Die Nähe von San Diego zu Mexiko merkt man auch am lockeren Lebensgefühl und den mexikanischen Einflüssen überall in der Stadt. Ganz besonders natürlich in der sehenswerten Old Town.

 

7. Tag: San Diego - Los Angeles (ca.235 km) / Highway No.1

No.1 - dieser berühmte Highway bringt uns heute nach Los Angeles. Entlang dieser faszinierenden Strasse gibt es viele wunderbare Aussichtspunkte, wo wir auch natürlich für Fotostopps anhalten.

 

8. Tag: Los Angeles - Barstow (ca.260 km) / Route 66

Ein schöner Fahrtag mit vielen Kurven steht uns bevor. Bei einer entspannten Strecke durch die Berge treffen wir auf die nächste legendäre Strasse der USA, die Route 66. Diese Strasse begleitet uns nach Barstow.

 

9. Tag: Barstow - Las Vegas,NV (ca.345 km)

Weiter über die Route 66 erreichen wir heute die Stadt mit riesigen, bunten Reklametafeln und zahlreichen Casinos, Las Vegas. Wer möchte, kann schon mal sein Glück im Spiel an einem der bunten Automaten oder am Spieltisch versuchen. Man kann auch nur einfach einen kleinen Bummel machen und die eindrucksvollen Hotels anschauen.

 

10.Tag: Las Vegas

Der Tag heute ist zur individuellen Gestaltung. Mal gemütlich ausschlafen und einfach entspannen, beim Shoppen ein paar Andenken mitnehmen, die Spielkasinos um ein paar Dollar erleichtern oder die Umgebung von Las Vegas erkunden. Wir bieten euch die Möglichkeit an, mit dem Motorrad eine Tour ins Umland zu machen bei der wir auch den gewaltigen Hoover-Dam sehen werden (Tour fakultativ). Abends sollte man die Gelegenheit nutzen die Fremont-Street im „Alten Las Vegas“ zu besuchen. Hier ist Party angesagt, mit Musik, Strassenkünstlern und vielen skurrilen Gestalten (Besuch fakultativ).

 

11.Tag: Las Vegas - Laughlin (ca.185 km) / Goldmine

Genug vom Glücksspiel, heute geht es in den Wilden Westen zu einer Goldmine beim Eldorado Canyon. Hier wurden auch einige bekannte Kinofilme gedreht, z.B. 3000 Meilen nach Graceland mit Kevin Costner. Im Store der Mine könnt ihr neben vielen historischen Dingen sogar ein bisschen Gold erwerben. Im Aussenbereich wurden über die Jahre viele Antiquitäten und Sammlerstücke als Zeitzeugen liebevoll zusammengetragen.

 

12.Tag: Laughlin - Williams,AZ (ca.260 km) / Route 66 / Oatman

Wir verlassen Nevada und fahren auf der Route 66 nach Oatman. In dieser charmanten kleinen Minenstadt haben die hier freilaufenden Esel immer das Vorrecht auf der Strasse. Wir cruisen weiter auf der legendären Motherroad und erreichen Kingman wo wir einen Stopp beim Route 66 Museum einlegen. Weiter geht es zum historischen General Store in Hackberry und nach Seligman. Berühmtester Einwohner hier, ist der Barber Angel Delgadillo, Mitbegründer der Route 66 Vereinigung, die sich für den Erhalt der legendären Motherroad einsetzt. Wir erreichen Williams an der Route 66, das auch aufgrund seiner alten Gebäude im National Register of Historic Places gelistet ist. Hier fährt noch die historische Grand Canyon Railway mit einer alten Dampflok in Richtung Grand Canyon. 

 

13. Tag: Williams - Kayenta (ca.330 km) / Grand Canyon / Cameron

Wir nehmen nicht die alte Dampflock sondern schwingen uns auf unsere Zweiräder und fahren zu einem der faszinierendsten Naturwunder dieser Erde - dem Grand Canyon. Es gibt die Möglichkeit, vormittags einen Hubschrauberflug über den Canyon zu unternehmen (fakultativ, frühzeitige Anmeldung notwendig!). Wir nehmen die Strasse entlang des South Rim, wo wir natürlich an einigen der zahlreichen Aussichtspunkten anhalten um die beeindruckende Grösse und Schönheit des Grand Canyon zu bestaunen. Nachmittags machen wir Halt an der Trading Post in Cameron, wo man eine hervorragende indianische Küche geniessen kann und fahren gestärkt weiter nach Kayenta.

 

14.Tag: Kayenta - Bluff,UT (ca.110 km) / Monument Valley

Das Monument Valley, die ultimative Wild West Naturkulisse, bekannt durch viele Westernfilme und Fotos, wartet auf uns. Auf einer Jeeptour bekommen wir die beeindruckenden Felsformationen ganz aus der Nähe zu sehen und erhalten Erklärungen über die Kultur und Geschichte der Navajo aus Erster Hand von unserem indianischen Führer (Tour fakultativ). Nach diesem unvergesslichen Abstecher führt uns die Strasse vorbei an einem weiteren bizarren Felsen, dem Mexican Hat Rock und vielen anderen malerischen roten Felsengebilden, nach Bluff.

 

15.Tag: Bluff - Moab (ca.160 km) / Museum / Canyonland N.P.

Gleich nach dem Frühstück besuchen wir die Bluff Fort - Historic Site, ein liebevoll hergerichtetes Freilicht-Museum, das das Leben und die strapaziöse Reise mit den Planwagen durch den unwegsamen Westen erzählt. Das nächste Highlight, der spektakuläre Canyonland Nationalpark, der in weiten Teilen noch unberührt ist. Wir fahren auf einer malerischen Strasse durch eine erstaunliche Wildnis aus Felsen und Gesteinsformationen.

 

16.Tag: Moab / Arches N.P. 

Entweder ein bisschen durch Moab schlendern oder wer möchte, kann mit uns heute den Arches National Park erkunden. Die Naturgewalten wie Wasser, Eis und Extrem-Temperaturen, mit der Erosion haben einmalige Felsformationen gebildet. Durch die vielen Steinbögen bekam dieser Nationalpark auch seinen Namen. Hier befindet sich auch das Wahrzeichen von Utah, der Delicate Arch. Auf dem Scenic Drive kommt man gut zu allen Aussichtspunkten, wo man Schönheit dieses Parks geniessen kann. Es besteht auch die Möglichkeit den etwas weiter entfernten Dead Horse Point State Park zu besuchen. (Besuch des Nationalpark oder Statepark fakultativ)

 

17.Tag: Moab - Torrey (ca.250 km) / Hanksville

Auf unserer heutigen Etappe machen wir einen Stopp in dem kleinen Städtchen Hanksville, das dem berüchtigten Butch Cassidy und seiner Bande ehemals als Versorgungsort diente. Weiter geht es durch den Capitol Reef Nationalpark. Die abwechslungsreiche Landschaft besticht mit mächtigen Felsendomen, schmalen Schluchten, dem Flusstal des Fremont River und den knallroten Felsen.

 

18.Tag: Torrey - Bryce Canyon N.P. (ca.180 km) / Bryce Canyon N.P.

Diese Scenic Route die wir heute fahren macht ihrem Namen alle Ehre. Nach jeder Kurve gibt es noch mehr zu sehen und noch bessere Blickwinkel und Überraschungen an Naturschönheiten zu bestaunen. Mehr Beeindruckendes wartet im Bryce Canyon N.P. wo wir grandiose Ausblicke über die einzigartigen, orange und gold schimmernden ’Hoodoos’, (bis zu 60 m hohe säulenartigen Felsnadeln) haben.

 

19.Tag: Bryce Canyon N.P. - Page,AZ (ca.315 km) / Kanab

Wir haben heute wieder eine wunderschöne Strecke zum Motorradfahren vor uns. Wir kommen durch Kanab, das aufgrund von über 200 gedrehten Western, zahlreichen Spielfilmen und TV-Serien auch ’Klein Hollywood’ genannt wird. In dem kleinen Städtchen Page, das direkt am Lake Powell liegt, übernachten wir.

 

20.Tag: Page - Sedona (ca.255 km)

Es geht weiter mit schönen Kurven durch schier endlose Wälder nach Sedona. Umrahmt von einer wunderschönen Kulisse von roten Bergen liegt die multikulturelle Künstlerkolonie. Die Felsformationen des Red Rock Country und die Schluchten des Oak Creek Canyon waren auch immer wieder Drehorte von Westernfilmen. Wir geniessen den Abend, wenn die untergehende Sonne die Felsen glühen lässt.

 

21.Tag: Sedona - Phoenix (ca.280 km)

Auf unserer leider letzten Tagesetappe haben wir noch eine schöne Strecke durch den Tonto National Forest. Noch die letzten Kurvengeniessen, bevor wir in Phoenix die Motorräder wieder abgeben.

 

22.Tag: Eigene Abreise / Flughafen (Ankunft Deutschland +1Tag) oder Verlängerung

Enthaltene Leistungen im Preis:

* Transfers vom vorgegebenen Hotel zur Mietstation und zurück

*  Welcomedrink

* 21 Übernachtungen (Hotels/Motels) laut Programm

* Frühstück, soweit vom Hotel angeboten

* 20 Tage Motorradmiete Indian Motorcycle® incl. Freimeilen für die Tour  (Dream              Spirits Rentals an More) ACHTUNG: Aufpreis für Harley Davidson® € 600,-                    (EagleRider®)

* Leihhelm: Halbschalen-Helm DOT geprüft, für Fahrer und Mitfahrer soweit verfügbar

* Deutschsprachige Tourbegleitung durch erfahrenen Guide

* Ab 6 Motorrädern ein Tourenführer mit Motorrad

* Begleitfahrzeug für Gepäcktransport (1Gepäckstück /pP. max. 23 kg)

* Freie Getränke während der Tagesetappen (z.B.: Wasser,Cola,Limo)

* Standard Grundversicherung Haftpflicht für Motorrad 

* Nationalpark Gebühren, gemäss Ausschreibung

*Alle Steuern und Gebühren

* Satteltaschen und Schloss für Motorrad (kann je nach Vermieter abweichen)

* Kartenmaterial und Informationen für die Tour pro Motorrad

* Tour-T-Shirt

* Reisesicherungsschein

* Amerika Motorcycle Tours ist Ansprechpartner vor Ort/Tour

Nicht enthaltene Leistungen:

* Flüge und Flughafentransfers (eigene Anreise ins von uns vorgebuchte Hotel)

* Ausgaben des persönlichen Bedarfs (Verpflegung, Souvenirs etc.)

* Kosten für (fakultative) Ausflüge

* Benzin und Öl für Motorrad während der Tour

* Kaution für Motorrad gemäss Vermieter (vor Ort per Kreditkarte)

* Gebühren und Eintrittsgelder für die State-Parks etc.

* Eintrittsgelder für Attraktionen, Museen, Führungen etc.

* Gebühren für Parkplatz/Parkgaragen, Straßen-/Brücken-Gebühren etc.

* Reiserücktrittskosten-, Auslandskranken-Versicherung (für USA)

* Zusatzversicherung: Übernahme der Selbstbeteiligung (bis €2000,-) beim Schaden

   am Motorrad (kann vor Ort oder bereits bei Ihrer Buchung abgeschlossen werden)

* Trinkgelder, Resort-Gebühren (teilweise in Casino-Hotels)

* Anfallende Leistungen, die nicht in den "enthaltenen Leistungen" angegeben sind

  (z.B. individuelle / persönliche Ausgaben)

* Flughafen-Transfers können wir für Sie organisieren - bitte anfragen!

Preis für diese Tour / ohne Flug

1  Motorrad       2 Pers im DZ                  10850,00 €

1  Motorrad       1 Pers im 1/2 DZ               7325,00 €

1  Motorrad       1 Pers. 1 EZ                      9050,00 €

Zuschlag für:  

Indian® Roadmaster und

Harley Davidson® Grand Touring Klasse

(Elektra Glide, Street Glide) für Tour                   600,00 €

Diese Tour ist für erfahrene Fahrer und Vielfahrer.

Die Tagesetappen sind teilweise mehr als 350 km

und es gibt sehr viele Kurven- und Bergstrecken.

Gute Kondition ist Voraussetzung.

! BITTE UNBEDINGT BEACHTEN !

Amerika Motorcycle Tours behält sich Änderungen beim Tourverlauf vor (z.B. aufgrund Witterungsbedingungen, unvorhergesehene Ereignisse, Sicherheit etc.).

Teilnehmerzahl auf der Tour:

Die Mindestteilnehmerzahl auf dieser Tour beträgt 10 Personen (Fahrer incl. Mitfahrer, Sozius/a).

Maximale Anzahl sind 10 Motorräder.

Wir behalten uns vor, damit die Tour bei einer eventuellen geringeren Teilnehmerzahl oder bei weniger als 6 Motorrädern nicht abgesagt werden muss (und wenn es kalkulatorisch vertretbar ist), alternativ die Tour mit einem Tourguide im Begleitfahrzeug durchzuführen.

Buchung eines 1/2 Doppelzimmer:

Wir bieten auf unseren Touren 1/2 Doppelzimmer für Alleinreisende an, müssen aber vorab ein Einzelzimmer in Rechnung stellen. Sollte sich für die Belegung des Doppelzimmers eine zweite Person melden wird der Einzelzimmer-Zuschlag auf den Tourpreis angerechnet. Dies gilt nur bei der tatsächlich stattfindenden Belegung des Doppelzimmers mit zwei Personen. 

Aufgrund der COVID-19 Lage ist eine schriftliche Einverständniserklärung sämtlicher Personen zwingend erforderlich, die sich ein Doppelzimmer teilen (ausgenommen Paare, die zusammen reisen).

BITTE BEACHTEN:

Amerika Motorcycle Tours (und Dream Spirits Rentals and More LLC sowie andere Vermieter) haftet für keine Personen- und/oder Sachschäden!

Jeder Fahrer und Mitfahrer / Sozius/a ist in vollem Umfang für sich selber verantwortlich, im Verkehr, Strassenverkehr und für sein Handeln als Fahrer oder Mitfahrer / Sozius/a auf dem Motorrad.

NICHT erlaubte Fahrgebiete:

Strassen und Wege die gesperrt sind. 

Strassen und Wege, die aufgrund von Naturereignissen, z.B. Überflutung, nicht befahrbar sind.

Unbefestigte Strassen, Schotterpisten (und Dergleichen), Strände, nicht öffentliche Strassen.

Das Befahren solcher Strassen, Wege und Pisten ist verboten! 

Sollte es aufgrund von Missachtung des Verbotes zu Schäden, welcher Art auch immer kommen, ist der Mieter für alle Schäden und in vollem Umfang haftbar und muss selbst dafür aufkommen (Verfall der Versicherungen und Versicherungsleistungen, Verfall der Kaution)!

Folge uns auf:
  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
Mobil: +49 170 3146905
USA:  +01 702 2088232

Amerika Motorcycle Tours

 Adlerstrasse 4  

D -  84453 Mühldorf am Inn 

© 2019 AMERIKA MOTORCYCLE TOURS GERMANY /   amerika-motorcycle-tours.com